2010

DEUTSCHLANDFUNK OFFLINE

Im Kölner Süden sitzen einige aufrechte Radiomacher, die senden ein schönes Programm. DEUTSCHLANDFUNK nennt sich die Veranstaltung, die manches Mal altmodisch daherkommt, oft aber richtige Hörfunk-Schmuckstücke bietet. Zum Beispiel am vergangenen Sonntag: Zur besten TATORT-Sendezeit ein Feature von Beate Berger über das Geben und Nehmen zwischen Modejournalisten und der Schönheitsindustrie. "Vom Laufsteg zum Laptop." http://www.dradio.de/dlf/sendungen/freistil/1183438/

PAUSE!

Zwei Schlagzeilen der zurückliegenden Woche. "Im Fernseh-Bergwerk" überschreibt DER SPIEGEL einen Bericht über die Arbeitsbedingungen von Journalisten bei RTL. "Schäubles Sprecher wirft hin" titelt einen Tag später etwa die Online-Ausgabe der ZEIT über den Rücktritt des gedemütigten Pressemannes Offer. Andere machen weiter. RTL meldet, das operative Ergebnis der Group sei erneut gesteigert worden. Der Finanzminister fährt nach Seoul und wacht über die Weltfinanzen. Für alle Verantwortlichen ein Tipp fürs Wochenende: Einmal innehalten.

WERTSCHÄTZUNG IN DER REDAKTION

In der Hektik der Redaktions- und Produktionsarbeit geht sie schon einmal unter: die Wertschätzung. Wie merkt der Kollege, die Kollegin, dass man sie schätzt? Auch die Führungskraft ist ja nur ein Mensch.

Also handelt es sich um gegenseitige Wertschätzung. Dabei geht es nicht nur um das LOB. Das Zauberwort heißt WAHRNEHMUNG. Fühlt sich der Mitarbeiter oder Kollege wahr genommen, fühlt er sich geschätzt. Es geht also um ein Gefühl. Und hier sind die sogenannten kleinen Dinge des Miteinanders ausschlaggebend: aktives Zuhören, Zugewandtheit, Respekt, Empathie.

Erfolgreiche Moderationen "modellieren"

Generationswechsel in der deutschen Fernsehlandschaft. Nicht nur bei stern TV und Co. kommen die "Jungen" ran. Gute Gelegenheit, einmal hinzuschauen, was eine erfolgreiche Moderation etwa von Magazinen ausmacht. Welchen Stellenwert haben Empathie, aktives Zuhören, persönliche Aura, Authentizität? Ist Sachkompetenz genauso wichtig?

Einschalten!


Fernsehfund in diesen Wochen: Der Schauspieler RONALD ZEHRFELD jüngst am Mittwoch im ARD-Sozialdrama "Im Dschungel". Tolles Gesicht, toller Typ. Demnächst wieder einschalten in der GROSSEN Serie "Im Angesicht des Verbrechens" von Dominik Graf. Ab 22.10. in der ARD. Mehr dazu unter

Hallo im Blog!

Willkommen zum Blog von LANGER+LEUTE. Sie erleben gerade die Testphase. Viel Spaß beim Lesen. Künftig hier: Neues, Wissens- oder Bemerkenswertes zu Fernsehen oder anderen Medien.