Frauen in den Medien: Werden Sie zur Marke!

Unzählige Modelle zu weiblichen Karrierestrategien, genderspezifischen Verhaltensweisen im Beruf und femininen Ressourcen sind schon beschrieben worden. Experten erklären uns in Ratgebern zur Selbstoptimierung, wie wir ticken sollten, um unseren Anteil am Sahnekuchen zu ergattern. Und 'als Frau' erfolgreich zu sein - was immer das heißen mag.

Einerseits könnten uns die seit Jahrhunderten erfahrenen Einschränkungen, Kränkungen, (selbst)gestellte Fallen und Widerstände mutlos machen - andererseits nutzen wir noch viel zu selten die machtvollen Optionen und kreativen Ideen für authentischen Erfolg und eine freie, selbstbewusste Karriere. Die einfache Formel lautet: Werden Sie zu Ihrer eigenen Marke, zur sichtbaren Personal Brand.

Lassen Sie uns zunächst einige Missverständnisse klären:

Weibliche soziale Kompetenz bedeutet nicht, immer auserlesen freundlich, kommunikativ, einfühlsam und nachgiebig zu sein. Der gesellschaftliche Verhaltenskodex erwartet zwar immer noch hauptsächlich von Frauen die Fürsorge für Familie und private Systeme. Eine wertvolle Qualität, wenn sie denn die Fürsorge für sich selber integriert und Frauen selber entscheiden können, wem oder was sie diese Kompetenz angedeihen lassen. Was aber ist mit dem öffentlichen Leben,
dem Business- Kontext?

"Ich bin in meiner Macht"

Bedienen Sie sich hier der gesamten Palette Ihrer persönlicher Einstellungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten! Dass hier die typisch weiblich attribuierten Eigenschaften Empathie, Respekt und Kommunikationsfähigkeit ausgesprochen hilfreich sind, steht außer Frage. Doch genauso entscheidend ist Selbstermächtigung: "Ich bin in meiner Macht". Selbsterkenntnis, Selbstvertrauen, Selbstwert, Selbstachtung, Selbstbestimmung, Selbstermutigung - all dies wird lebendig und erhält sichtbare Form, wenn Sie Selbstverantwortung übernehmen und sich zeigen.

Ohne Selbstermächtigung bleibt die vielbesungene weibliche soziale Kompetenz nämlich weit unter ihren Möglichkeiten. Frauen, vor allem Business-Frauen, haben heute Chancen wie selten zuvor, sich Gehör zu verschaffen und für ein breitgefächertes Publikum sichtbar zu werden.

Unabhängig von ihrer Position. Ob Führungskraft, Young Talent, Abteilungsleiterin, Künstlerin, Freischaffende - wir positionieren uns täglich, beruflich und privat. Ihr Gegenüber hat immer eine Meinung zu Ihnen und Ihrer Performance, Ihrer Personal Brand. Gut, wenn Sie sie kennen - dumm, wenn Sie diese Tatsache dauerhaft ausblenden.

Damit wir uns richtig verstehen: eine authentische Personen-Marke zu sein umfasst weit mehr als Selbstmarketing und Selbstdarstellung oder PR für die Marke "Ich":

  • Eine Personal Brand kennt ihre Talente, Fähigkeiten und Stärken.
  • Sie hat den Mut, ihre Schwächen anzuerkennen und sich gleichzeitig auf ihre Stärken zu fokussieren.
  • Sie unterscheidet klar zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung.
  • Sie entwickelt einen roten Faden, ihren persönlichen Leitfaden für ihr einzigartigesBranding, den sie so flexibel wie möglich und so konsequent wie nötig verfolgt.
  • Sie setzt ihre Ressourcen intelligent ein und sorgt so für einen guten Energiefluss.
  • Sie weiß um ihr Differenzierungspotential und kennt ihre UVP* Unique Value Proposition.
  • Sie nimmt sich die Zeit, ihre Personal Brand weiterzuentwickeln.
  • Sie bringt ihre UVP auf ihre ganz eigene, wert- und sinnvolle Weise immer und immer wieder neu zum Ausdruck.
  • Sie versteht sich als Teil eines organischen Systems und weiß um den Wert ihres Beitrages.
  • Sie ist einzigartig. Sichtbar. Erfolgreich.

Viele Möglichkeiten einer Personal Brand lassen sich überhaupt erst denken, wenn wir verstanden haben, worauf unser innerstes Sehnen zielt, was uns intrinsisch motiviert und welches die uns innewohnende einzigartige Talente-Fähigkeiten-Kombination ist. Diese zu entdecken, ist eine wundervoll herausfordernde Aufgabe und ich bin sicher, Ihr eigenes Ergebnis wird eindrucksvoll sein.

Die Businesswelt? Immer unsicherer

Es gibt immer weniger Sicherheit in der herkömmlichen Businesswelt. Die krisengeschüttelte wirtschaftliche Situation, rasante technologische Entwicklung und viele weitere Faktoren fordern von uns Kreativität im Aufspüren und Selbsterfinden neuer Möglichkeiten. Doch wenn wir nicht wissen, wer wir sind, wird es schwierig, die Chancen und uns selber zu entwickeln.

In meinen Coachings und Beratungen zur Positionierung nutze ich neben den Erkenntnissen der klassischen Markenführung immer auch weitere Instrumente und Formate. Sehr zur Überraschung mancher Klienten. Zum Beispiel die prominente TV-Moderatorin, deren Anliegen lautete: "Finden Sie etwas für mich, mit dem ich in den nächsten Jahren viel Geld verdienen kann. Meine Kameratauglichkeit sinkt rapide, ich bin alt (35 Jahre...) und habe keine Zeit mehr zu verlieren.“  Ihre Vorstellung von einer gelungenen Beratung sah zu diesem Zeitpunkt so aus: 'ich bekomme hier einen fertigen Plan, den ich stramm verfolge und mir so einen sicheren Platz außerhalb der Haifischbranche sichere, koste es was es wolle'.

Mancher Kollege hätte sich wohl die Hände gerieben ob dieser guten Gelegenheit, eine Prominente für berauschendes Honorar zu beraten und sich gleich plakativ mit zu positionieren. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch: ich habe weder etwas gegen sattes Honorar noch gegen elegante Selbst-Positionierung - im Gegenteil. Solange es dabei wahrhaftig zugeht und das Wesentliche im Fokus bleibt!

Vergessen Sie nicht: Niemand, wirklich niemand, besitzt diese einzigartige Kombination aus Talenten,
Fähigkeiten, Überzeugungen und Erfahrungen wie Sie. Sie sind genau die Frau, auf die die Welt gewartet hat!

Bezogen auf die Positionierung bedeutet das:  Eine Personal Brand weiß.....

  • in welchem Kontext sie auf welche Weise wahrgenommen wird;
  • was sie unternimmt, um sich dauerhaft glaubwürdig in den Köpfen und Herzen ihrer Zielgruppe zu   verankern;
  • welche Kompetenzen, Strategien und Fähigkeiten sie dafür einsetzt;
  • welche Überzeugungen ihrer Arbeit zugrunde liegen und welche Werte sie nach außen repräsentiert;
  • wer sie im Innersten ist und was ihre Einzigartigkeit ausmacht; sowie
  • was sie wirklich, wirklich will: Welche Vision, welcher tiefe Sinn ihrer Personal Brand zugrunde liegt und was sie leidenschaftlich in der Welt bewirken möchte.

Reden Sie darüber

Geschichten füttern Ihre Personal Brand an. Stories machen Ihre Marke sofort spürbar und verbildlichen viel schneller als Erklärungen, worum es geht. Am besten natürlich selbst erlebte Stories. Sie dürfen auch Erlebnisse von anderen oder erfundene Geschichten erzählen - wenn es auf Ihre Personal Brand einzahlt und Sie nicht vergessen, den Urheber dabei freundlich zu bedenken! Metaphern eignen sich ebenfalls, um Ihre Positionierung komprimiert und eindrucksvoll zu untermalen.

Wie Sie kunstvoll von sich selbst und, sehr wirkungsvoll, andere glaubhaft und begeistert über Sie sprechen (lassen) - dazu gibt es einige gute Ratgeber. Und die TV-Moderatorin mit ihrem Anliegen? Sie war so mutig, sich wirklich mit den "Zauberfragen" auseinanderzusetzen. Sie hatte den Ruf so überdeutlich gehört, dass sie ihn nicht länger ignorieren wollte und machte sich auf die Reise. Mit dabei: unzählige Koffer voller Dinge, die sie für das Bestehen des Abenteuers für unerlässlich hielt. Aufgeregt und sehr interessiert, zwischendurch jammernd und kämpfend, dann wieder beglückt. Mentoren tauchten an den Stellen ihrer größten Angst auf und unterstützten ihre Zuversicht in die eigene Kompetenz. Eine abenteuerliche Reise, an deren Ende sie um viel Gepäck leichter, dafür reich beschenkt mit ihrem Elixier zurückkehrte. Sie hat sich selbst ermächtigt.

Heute produziert sie sehr erfolgreich unterhaltsame, tiefsinnige und viel beachtete Beiträge ausschließlich zu den Themen, die sie selber interessieren.

Also: Ihre Personal Brand lebt nur durch Sie. Sie spiegelt Ihren Charakter und alles, was dazugehört: Leidenschaften, Werte, Ziele, Erfahrungen, Talente. Es braucht jede nur mögliche Ressource, jede Qualität, jede Personal Brand um unsere Gesellschaft und Organisationen zu entwickeln. Fangen wir bei uns an - mit Geist, Glaubwürdigkeit und der prickelnden Prise Glamour!

Auf der ganzen Welt gibt es niemanden wie mich. Es gibt Menschen, die mir in vielem gleichen, aber niemand gleicht mir aufs Haar. Ich bin ich und so, wie ich bin, bin ich ganz in Ordnung.

     Virginia Satir,  Familientherapeutin aus den USA.

*****

Die Autorin Greta Andreas ist Inhaberin der 'Agentur GoldenGap'. Sie coacht, managt und vermittelt Persönlichkeiten aus der Speaker-, TV- und Medienbranche. Hier finden sie weitere Informationen.