GUTEN TAG!

Willkommen bei LANGER + LEUTE! Hier finden Sie Informationen über mich und meine Arbeit. Und über unser Netzwerk von Journalisten, Producern, Beratern und Freunden.
Viel Spass beim Lesen. Marko Langer 

Aus dem Hörsaal in die Redaktion

"Was willst Du nach dem Studium machen?" "Irgendetwas mit Medien." So lautete früher der Spruch unter Geisteswissenschaftlern, wenn sie nach ihren Plänen für die Zeit nach der Uni gefragt wurden. Inzwischen hat sich an den Hochschulen einiges geändert.

Alles neu auf dieser Homepage!

Hey, alles glänzt, so schön neu. Hey, wenns dir nicht gefällt, mach neu. Peter Fox.

Das ist die neue Internetseite von LANGER+LEUTE. Zum Mitlesen und Mitmachen. Wir schreiben über Medien, die Menschen und unsere Methoden. Mit Meinung. Wir? Ein Beraterteam für Kreative. Für Journalisten, Produzenten, Redakteure, Manager. Und für alle anderen, die jeden Tag ein Stück über sich hinauswachsen wollen. Gemeinsam mit anderen.

Danke an Bernd Eder für die digitalen Wand- und Deckenfarben. Danke an Sarah Ehrlenbruch für die Schönsten der schönen Fotos. Was sonst alles neu ist?

Müdes Gähnen: TV-Branche sucht Show-Trend

Das ist kein schlechter Termin für die Chefs und Chefeinkäufer der Fernsehsender: die Frühjahrsausgabe der MIPTV in dieser Woche in Cannes. Hoffentlich kommen sie mit guten Ideen zurück. Denn die Show-Branche sucht den nächsten Trend. Oder wenigstens eine Idee.

"Gottschalk Live" - und nun? Privatisiert DAS ERSTE!

"Wohin mit Opa?" So der Spott im Internet über Thomas Gottschalk. "Dieser alte Mann da", sagen jüngere Menschen, wenn sie auf den Moderator angesprochen werden. Der sitzt seit gestern in einer Talk-Kulisse, die entfernt an die von Sandra Maischberger erinnert. Von seinem sogenannten "Wohnzimmer" hat nur der Tisch überlebt. Vielleicht fliegt der auch noch.

Aktives Zuhören für Journalisten

Wenn Politiker nicht antworten und Journalisten nicht zuhören, heißt das Interview. Manchmal heißt es Talk-Show. Die Fragesteller sind oft nicht bei der Sache, sondern bei sich und ihren Notizen. Oder ihren Moderationskarten. Sie überhören, welche Chancen ihnen das Gespräch bietet. Manchmal schauen sie ihren Gesprächspartner nicht einmal an, wenn dieser antwortet. Dabei könnte es so einfach sein.

Freiraum im Job: Wir nehmen uns für Sie Zeit

„Das bleibt doch unter uns, oder?“ „Das musste jetzt 'mal raus.“ Oder aber: „Der Chef hat ja doch nie Zeit.“

Kennen Sie das? Einmal mit Kollegen oder Vorgesetzten ganz offen über den Job reden, das wäre gut. Der Druck wäre weg und nebenbei vielleicht auch die Unsicherheit, wie es nun im gerade anstehenden Projekt weitergehen kann.

Kritik kann man üben

Journalisten und andere Kreative können ziemliche Weicheier sein. Sie teilen gerne aus, im Einstecken aber sind sie nicht besonders talentiert. Künstler. Mimosen. Selbstverliebt und verletzlich. Weicheier eben. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Die Berater des Präsidenten

Bevor Bundespräsident Christian Wulff am vergangenen Mittwoch zu seinem Interview ins ARD-Hauptstadtstudio fuhr, hatte er Besuch im Schloss Bellevue. Peter Hintze, CDU-Politiker und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, suchte Wulff auf. Ein aufmerksamer Photograph der Nachrichtenagentur dapd hat die Szene eingefangen: Zwei Männer schütteln sich hinter einer Fensterscheibe des Schlosses die Hände.

GENAU HINSEHEN! MIT MUT INS JAHR 2012

Robert Capa, der Photograph, hat es so formuliert: "Wenn deine Bilder nicht gut genug sind – dann bist Du nicht nah genug dran!“ Capas journalistischer Leitsatz gilt weiterhin. Wer nicht genau hinsieht, hat kein gutes Bild.

DAS TOLLE AN "BECKMANN"

Die Sendung „beckmann“ in der ARD ist eine tolle Sache. Sie sollten sie sich einmal ansehen. In dieser Woche zum Beispiel ging es um Kinderhospize, und das war nun wirklich kein Spaß. Der Marktanteil betrug 6,1 Prozent. Unter Quotengesichtspunkten ein Desaster. Wieder einmal.

Seiten

LANGER + LEUTE RSS abonnieren